Vorstand

Der Vorstand von Blue Shield Deutschland besteht aus sieben persönlichen Mitgliedern und, gemäß Satzung, aus Vertretern der sechs konstituierenden Mitglieder

Persönliche Vorstandsmitglieder

 Dr. Britta Rudolff

Präsidentin


Susann Harder

Schatzmeisterin

Prof. Dr. Friederike Waentig

Vize-Präsidentin

Elisabeth Korinth

Schriftführerin

Dr. Birgitta Ringbeck

Vorstandsmitglied

Elian Hadj-Hamdi

       Vorstandsmitglied

Dr. Thomas Schuler

       Vorstandsmitglied


Konstituierende Vorstandsmitglieder

Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv)

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) vertritt mit seinen mehr als 2.100 Mitgliedern bundesweit rund 10.000 Bibliotheken mit 25.000 Beschäftigten und 11 Mio. Nutzer*innen. Sein zentrales Anliegen ist es, Bibliotheken zu stärken, damit diese allen Bürger*innen freien Zugang zu Informationen ermöglichen. Der Verband setzt sich für die Entwicklung innovativer Bibliotheksleistungen für Wissenschaft und Gesellschaft ein. Als politische Interessensvertretung unterstützt der dbv die Bibliotheken, insbesondere auf den Feldern Informationskompetenz und Medienbildung, Leseförderung und bei der Ermöglichung kultureller und gesellschaftlicher Teilhabe für alle Bürger*innen (Zur Webseite).

Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz e.V. (DGKS)

Die Deutsche Gesellschaft für Kulturgutschutz e.V. /DGKS widmet sich den Belangen des Kulturgutschutzes in Krisen-, Katastrophen- und Notsituationen. Wir handeln aus der Überzeugung, dass Kulturgutschutz keine ausschließliche Angelegenheit des Staates darstellt, sondern auch des zivilgesellschaftlichen ehrenamtlichen Engagements bedarf. Die Gesellschaft bietet unter dem Motto "Der Schutz von Kulturgut geht uns alle an!" allen Interessierten die Möglichkeit, sich daran zu beteiligen (Zur Webseite).

Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Die Deutsche UNESCO-Kommission ist eine Mittlerorganisation der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik der Bundesrepublik Deutschland. Sie wirkt als Bindeglied zwischen Staat und Zivilgesellschaft sowie als nationale Verbindungsstelle in allen Arbeitsbereichen der UNESCO. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die Förderung hochwertiger und chancengerechter Bildung sowie Schutz, Erhalt und nachhaltige Entwicklung des Kultur- und Naturerbes. (Zur Webseite)

Deutsches Nationalkomitee von ICOMOS e.V.

ICOMOS nimmt Aufgaben als Berater-Organisation der UNESCO gemäß der Welterbekonvention von 1972 wahr. Das Deutsche Nationalkomitee von ICOMOS setzt sich auf überregionaler und internationaler Ebene für die Erhaltung von Denkmälern, Ensembles und Kulturlandschaften ein. Die Monitoring-Gruppe von ICOMOS Deutschland, bestehend aus rund 50 Expert/innen, verschafft sich auf der Grundlage von Ortsterminen, Besprechungen mit den örtlichen Verantwortlichen und Sachverständigen sowie durch das Studium aktueller Planungen einen Überblick über den Zustand und eventuelle Veränderungen an den von ihnen betreuten Welterbestätten (Zur Webseite).

ICOM Deutschland e.V.

Der Internationale Museumsrat ICOM (International Council of Museums) als die internationale Organisation für Museen und Museumsfachleute ist dem Erhalt, der Pflege und der Vermittlung des kulturellen und natürlichen Welterbes verpflichtet. Mit über 35.000 Mitgliedern weltweit ist ICOM das internationale Netzwerk von Museen und Museumsfachleuten quer durch alle Fachgebiete. ICOM gehören 119 Nationalkomitees und 30 Internationale Komitees sowie zahlreiche regionale und angegliederte Organisationen an. Der Internationale Museumsrat ICOM sieht seinen Auftrag darin, in Zusammenarbeit mit der UNESCO die in den Museen verwahrten Kulturgüter zu schützen und sie in den Dienst der Gesellschaft zu stellen (Zur Webseite).

Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V.

1946 gegründet, nimmt der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. (VdA) als Fachverband die Interessen des deutschen Archivwesens wahr. Im größten Verband für ArchivarInnen in Europa sind ca. 2400 Mitglieder organisiert. Zu seinen Hauptaktivitäten zählen der Deutsche Archivtag, die Fachmesse ARCHIVISTICA und der TAG DER ARCHIVE. Nicht zuletzt fördert er den internationalen Austausch durch die Mitarbeit im ICA (Zur Webseite).